Rezensionen

Rheinisches Ärzteblatt:

Das Buch im Kitteltaschenformat, das trotz dünnen Papiers und kleiner Schrift für jede Kitteltasche zu dick ist, umfasst 200.000 Abkürzungen, Akronyme, Mnemoniks und Symbole. Unter "Mnemoniks" sind Eselbrücken oder Gedächtnisstützen zu verstehen, die in Abkürzungsform in das Buch eingeflossen sind. Die Fülle der in der modernen Medizin verwendeten Abkürzungen macht das Lexikon mit seinem erschöpfenden Inhalt zu einer wichtigen Hilfe und spart Zeit. Das Nachschlagewerk beinhaltet nicht nur im deutschsprachigen Raum gängige Abkürzungen, sondern auch angloamerikanische, französische und lateinische Abkürzungen. Warnhinweise machen auf Verwechslungsgefahren aufmerksam.

 

Brandenburgisches Ärzteblatt:

Wir kennen alle die Hilflosigkeit und den Zorn, wenn wir auf Abkürzungen stoßen, deren Sinn sich einfach nicht erschließen will. Abhilfe kann das vorliegende Abkürzungslexikon schaffen. Es enthält medizinische Abkürzungen aus dem deutschsprachigen Raum und wichtige angloamerikanische, französische und lateinische Abkürzungen. In einem Sonderteil gibt es außer dem griechischen Alphabet und Kombinationen mit griechischen Buchstaben, der Kennzeichnung von Lebensmittelzusätzen fast alles, was uns an Akronymen und Symbolen einschließlich Blindenschrift und Gebärdensprache begegnen kann.

ek

 

Deutsches Ärzteblatt

Hilfreiches Standardwerk - Parallel zum raschen Wissenszuwachs in der Medizin und in angrenzenden Disziplinen wie in der Genetik und der Zellbiologie entstehen ständig neue Abkürzungen. Das vorliegende Abkürzungslexikon trägt dieser Entwicklung Rechnung…Einige der jährlich 6.000 publizierten Studien…wurden ebenfalls in dem sehr nützlichen Lexikon aufgenommen.

Stephan Mertens

 

ErgoMed

…Erwähnenswert sind auch die Sonderzeichen, die am Ende des Buches behandelt werden: Griechische Buchstaben und Kombinationen mit diesen; allgemeine, chemische und mathematische Symbole; Symbole mit Zahlen, Kennzeichnung der Lebensmittelzusätze; Kennzeichnung der Produkt-Codes für Reinigungs- und Pflegemittel; Gerinnungsfaktoren, Schrittmachercodes; Tumorklassifikation (TNMG); Brandschutz-, Gebots-, Warn-, Verbots-, Rettungs- und Hinweiszeichen neben Gefahren- und Entsorgungssymbolen…

Marcus Bauer

 

Hessisches Ärzteblatt

Wer heutzutage einen verlässlichen Begleiter auf Fortbildungsveranstaltungen oder einen Helfer bei der Lektüre von Fachzeitschriften sucht, der greife zu diesem Lexikon, das die oft unverständlichen oder unbekannten Abkürzungen der modernen Fachsprache erläutert…Vor allem drei Dinge sind an diesem Buch erstaunlich: 1. es zeigt den Umfang, den die Durchsetzung der Fachsprache mit Abkürzungen angenommen hat, 2. die Fülle des zusammengetragenen Materials und 3. der erstaunlich günstige Preis…Man möchte daher im Interesse der medizinischen Aus-, Weiter- und Fortbildung wünschen, dass er sich noch lange dieser Tätigkeit widmen kann, die uns das Verständnis der modernen Medizinersprache erschließt.

Theopold

 

KrankenhausPsychiatrie

…Die Verwendung möglichst vieler Fachabkürzungen in Publikationen und sogar Befunden, Arztbriefen und Gutachten soll Fachkompetenz demonstrieren. So weit so gut. Inzwischen wird dieser Trend aber zum unkontrollierten Selbstläufer, besonders in einigen Disziplinen. Inzwischen gibt es auch gleiche Abkürzungen für unterschiedliche Bezeichnungen. Missverständnisse sind also programmiert, Verwechslungen drohen, vielleicht sogar Regresse. Außerdem können die gleichen Abkürzungen in verschiedenen Sprachen unterschiedliche Bedeutungen haben… Kurz: Das vorliegende Abkürzungslexikon medizinischer Begriffe einschließlich Randgebiete…gehört inzwischen zur unverzichtbaren Handbibliothek.

Faust

 

Wehrmedizinische Monatsschrift

Die ständig zunehmende Zahl der medizinischen, oft unverständlichen Abkürzungen in Lehrbüchern…stellen jeden, der sich praktisch oder streng wissenschaftlich mit dem Literaturstudium befassen muss, vor unlösbare Fragen…Es ist zugleich eine unverzichtbare Ergänzung zu der „gültig selektierten medizinischen Information“, wie z.B. dem „Pschyrembel - Klinisches Wörterbuch“ oder dem „Roche Lexikon Medizin“, die sich beide mit Abkürzungen und Akronymen kaum befassen. Von besonderem Vorteil ist auch das Format des Buches als Taschenbuch: So kann es einen überall begleiten und vor gefährlichen Verwechslungen bewahren!…

Fuchs

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr erfahren »